Zukunftsprognosen von Wahrsagern und Astrologen im Test

Wahrsager, Hellseher und – zumindest einige – Astrologen behaupten immer wieder in der Öffentlichkeit, sie könnten zukünftige Geschehnisse voraussehen bzw. aus dem Stand der Sterne vorausberechnen. Auf diesen Seiten sollen Prognosen dieser Art vorgestellt und kritisch hinterfragt werden, soweit diese öffentlich – also in der Presse, im Internet bzw. in einschlägigen Publikationen - verbreitet werden.

Schauen sie sich also in der Welt dieser Art von „Zukunftsspezialisten“ um und entscheiden sie selbst, wie gut (… oder eben nicht …) deren Prognosen sind.

Im Jahr 2007 hatte es Nikki Pezaro mit einer ihrer absurden Prognosen in die Überschrift der jährlichen Prognoserückschau geschafft. Für 2008 hat sie zwar auch wieder Vieles voraussagt, aber ob sie es wieder schafft, das muss sich erst nich zeigen.Was sich die Prognostiker sonst noch so einfallen liessen gibt’s in den Prognosen für 2008.

AuĂźerdem auf diesen Seiten: die RĂĽckblicke auf die phantastischen Ergebnisse der Prognostikerzunft fĂĽr die Jahre 20022003, 2004, 2005, 2006 und 2007, eine Anleitung zum Erzeugen eigener Prognosetreffer (... so machen es die Profis!) sowie ein paar Hintergrundinformationen zum Thema.

Lesen sie auĂźerdem:

 - Kein Ufo vor dem WeiĂźen Haus - die PrognoserĂĽckschau 2007

 - MĂĽnzwurf fĂĽr Fortgeschrittene - Herr Kröncke und der DAX

 - Rheinländerin prophezeit Bombenterror? - Prophezeiungen bei Galileo Mystery  

 - Der WM-Titel stand nur in den Sternen - die PrognoserĂĽckschau 2006  

 - Historisches: Prognosen zum 2. Weltkrieg aus Huters astrologischem Kalender (Autor: Stephan Bachter - vielen Dank fĂĽr den Text)                                                  

- Lotto und Astrologie - Unmögliche Versprechungen!    

- ... und was ist mit Nostradamus?

- Kann das alles Zufall sein? Eine erstaunliche Folge des PrognoserĂĽckblicks 2003

- Warum 80% Trefferquote nicht überraschen können - Herr Kröncke und die Börse

© Michael Kunkel, April 2003 - September 2008

letzter Update: Mittwoch, 26. November 2008